Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
Close
RMF - 1998 RMF - 1998 RMF - 1998 RMF - 1998 RMF - 1998 RMF - 1998 RMF - 1998 RMF - 1998 RMF - 1998 RMF - 1998
RMF - 1998 RMF - 1998 RMF - 1998 RMF - 1998 RMF - 1998 RMF - 1998 RMF - 1998 RMF - 1998 RMF - 1998 RMF - 1998

Rheingau-Musik-Festival in Östrich Winkel -1998

Die Grundanlage des Gebäudekomplexes stammt aus der Mitte des 18. Jahrhunderts mit Ergänzungsbau-ten aus dem 19. Jahrhundert, Teile der Bausubstanz deuten auf einen älteren Bau an gleicher Stelle hin.

Das Weingut Eser war ein kompett ausgestatteter Weinbaubetrieb. Das Hauptgebäude beinhaltete Wohn-räume, Büro und Verkaufsraum; dieses wurde als Ganzes zum Verwaltungsbereich des Rheingau Musik Festivals umgestaltet.

Der ehemalige Abfüll- und Etikettierraum wurde zum Saal für Konferenzen und Empfänge, die ehemalige Kelterhalle zum Veranstaltungsraum ausgebaut. Der Weinkeller ist nun Probierraum für Weinproben.

Sowohl Innenhof als auch Garten wurden in die Veranstaltungsbereiche mit einbezogen, der für den Rhein-gau typische ländliche Charakter ist dabei weitestgehend erhalten geblieben.

Die behutsame und stilgerechte Sanierung der kompletten Fassade erfolgte in enger Abstimmung mit dem Landesamt für Denkmalpflege, dabei wurde besonders auf originalgetreue Ergänzung des Fach-werks und Verwendung historischer Baumaterialien (z.B. Holz und Lehm) Wert gelegt.

Der Umgang mit originalen, erhaltenswerten Strukturen hatte bei der Sanierung höchste Priorität, es wurden jedoch nicht mehr Vorhandenes, nur annähernd Nachvollziehbares und neue Notwendigkeiten mit den Mitteln der heutigen Zeit ergänzt. Das Verbinden von Alt und Neu, ohne daß das eine von dem anderen überformt wird, sollte das harmonische Einfügen des Gebäudes in die gewachsenen Kulturlandschaft des Rheingaus gewährleisten und trotzdem den technischen und auch den stilistischen Anforderungen des ausgehenden 20. Jahrhunderts Rede und Antwort stehen.