Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
Close
HAUS 05 - 1996 HAUS 05 - 1996 HAUS 05 - 1996 HAUS 05 - 1996 HAUS 05 - 1996 HAUS 05 - 1996 HAUS 05 - 1996 HAUS 05 - 1996
HAUS 05 - 1996 HAUS 05 - 1996 HAUS 05 - 1996 HAUS 05 - 1996 HAUS 05 - 1996 HAUS 05 - 1996 HAUS 05 - 1996 HAUS 05 - 1996

Haus 05 - 1996

Am Rande der Stadt Chemnitz in unmittelbarer Nachbarschaft zu einer Kleingartenkolonie liegt das Baugrundstück, dass von der Bauherrschaft erworben wurde, um eine Einfamilienhaus-Villa zu errichten. Die Idee bestand darin die Baukörper gemäß den Funktionen in mehrere „Häuser“ aufzulösen. Es gibt also ein „Kinderhaus“, ein „Schlafhaus“ und ein „Wohnhaus“, alle sind aufeinander durch Passerellen und Gelenke mit einander verbunden. Dadurch ist ein Ensemble entstanden, dass durch unterschiedliche Ausformungen und Materialien, Anspielungen an die Gartenhäuser der benachbarten Schrebergartenkolonie zulässt – une allusion.