Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.
Close
STÄDTEBAULICHES GUTACHTEN STÄDTEBAULICHES GUTACHTEN STÄDTEBAULICHES GUTACHTEN STÄDTEBAULICHES GUTACHTEN STÄDTEBAULICHES GUTACHTEN STÄDTEBAULICHES GUTACHTEN STÄDTEBAULICHES GUTACHTEN STÄDTEBAULICHES GUTACHTEN
STÄDTEBAULICHES GUTACHTEN STÄDTEBAULICHES GUTACHTEN STÄDTEBAULICHES GUTACHTEN STÄDTEBAULICHES GUTACHTEN STÄDTEBAULICHES GUTACHTEN STÄDTEBAULICHES GUTACHTEN STÄDTEBAULICHES GUTACHTEN STÄDTEBAULICHES GUTACHTEN

STÄDTEBAULICHES GUTACHTEN - GEBIETSENTWICKLUNG FRANKFURT AM MAIN / NORDEND, GIESSENER STRESSE

STÄDTEBAULICHES KONZEPT
AUSGEHEND VON DEN DURCH DEN BEBAUUNGSPLAN GESCHAFFENEN PLANUNGSRECHT-LICHEN VORAUSSETZUNGEN WURDE EIN STÄDTEBAULICHES KONZEPT ENTWICKELT, DAS DER ZIELSETZUNG DES B-PLANES RECHNUNG TRÄGT, EIN DURCHGRÜNTES UND URBANES WOHNGEBIET ZU REALISEREN, BEI EINER VERGLEICHSWEISE HOHEN AUSNUTZUNG, DIE DURCH DIE ZUL. GESCHOSSFLÄCHEN DEFINIERT IST. ANGESTREBT WIRD EINE BINNENSTRUKTUR, DIE GESCHAFFEN WIRD DURCH ZEILENBAUTEN UND STADTVILLEN, DIE NACH SÜDEN BZW. NACH WESTEN AUSGERICHTET SIND. DIE ZEILEN GRENZEN DAS GEBIET NACH AUSSEN AB IN RICHTUNG GIESSENER BZW. FRIEDBERGER LANDSTRASSE, WÄHREND DIE STADTVILLEN IM INNERN DES QUARTIERS, TEILWEISE GEKETTET UND VERSETZT PRIVATE UND GEMEINSCHAFTLICHE FREIRÄUME ABBILDEN.

GESCHOSSIGKEIT
IN DER GESCHOSSIGKEIT NIMMT DIE BEBAUUNG DIE FESTSETZUNGEN DES B-PLANES AUF, D. H. EINE ABSTUFUNG VON VI GESCHOSSEN IM NORDEN ZU IV GESCHOSSEN IM SÜDEN.

ÖFFENTLICHE UND PRIVATE FREIFLÄCHEN/ PLÄTZE
ZIEL IST EIN DURCHGRÜNTES, URBANES WOHNGEBIET. ES ENSTEHEN PARKÄHNLICHE GRÜNANLAGEN. DURCH SONDERNUTZUNGSRECHTE WERDEN PUFFER ZWISCHEN GEMEINSCHAFTLICHEN PLÄTZEN UND WEGEN, DIE DEM AUFENTHALT UND VERWEILEN IM FREIEN DIENEN SOLLEN, UND DEN WOHNUNGEN IM ERDGESCHOSS GESCHAFFEN. DURCH DIE ZUM TEIL VERSETZTE ANORDNUNG DER STADTVILLEN IN QUARTIERSMITTE ENTSTEHEN DIFFERENZIERTE FREIRÄUME, DIE DIAGONALBLICKE UND DURCHBLICKE FÜR DIE WOHNUNGEN ZULASSEN.
ENTLANG DES FUSS- UND RADWEGES SIEHT DER BEBAUUNGSPLAN 2 PLÄTZE VOR, DEREN LAGE IM GESAMTKONZEPT VERÄNDERT WURDE:
DIE FLÄCHEN WURDEN ZUSAMMENGEFASST ZU EINER FLÄCHE, DIE SICH ENTLANG DES HALBÖFFENTLICHEN WEGES VOR HAUS 2 DES EIGENTUMSWOHNUNGSBAUS DARSTELLT. SIE FÜHRT ZU EINER AUFWEITUNG DES WEGES, DER SICH NICHT WIE EINE „SCHNEISE“ DURCH DAS QAURTIER ZIEHEN SOLL UND BIETET AN DIESER STELLE AUFENTHALTS-MÖGLICHKEITEN – TREFFPUNKT, SPIELFLÄCHE, SITZPLATZ – , OHNE PRIVATE FREIRÄUME ZU STÖREN UND DAMIT IN SEINER FUNKTION EINGESCHRÄNKT ZU WERDEN.

ERSCHLIESSUNG/ VERKEHRSFÜHRUNG/ ZUFAHRTEN TIEFGARAGEN/ FEUERWEHR
DIE QUARTIERSMITTE BLEIBT FREI VON PKW-VERKEHR. DIE FUSSLÄUFIGE ERSCHLIESSUNG DER WOHNANLAGE GLIEDERT SICH IN EINE ORTHOGONLALE HAUPTERSCHLIESSUNG AUSGEHEND VON DEN SÜDLICHEN UND WESTLICHEN QUARTIERSGRENZEN UND IN EINEN UNTERGEORDNETEN GESCHWUNGEN „PARKWEG“, DER SICH DURCH DIE DURCH-GRÜNTEN FREIRÄUME ZIEHT. DIE ORTHOLGONALEN WEGE SIND FUSSWEGE, DIE TEILWEISE ÜBERLAGERT WERDEN DURCH FEUERWEHRZUFAHRTEN (ERWEITERUNG DER WEGE DURCH SCHOTTERRASEN).
DIE ERSCHLIESSUNG DER TIEFGARAGEN IST AN DER WESTLICHEN QUARTIERSGRENZE VORGESEHEN (MIETE UND ETW), SOWIE AN DER ÖSTLICHEN QUARTIERSGRENZE (ETW). DIE ZUFAHRTEN SIND ZWISCHEN, BZW. SEITLICH DER WOHNHÄUSER GEPLANT, UM DIE PRIVATEN FREIFLÄCHEN NICHT ZU BEEINTRÄCHTIGEN UND DIE FUSSLÄUFIGE ERSCHLIES-SUNG NICHT ZU QUEREN. ALS FEUERWEHRZUFAHRTEN SOLLEN DER FUSSWEG AN DER ÖSTLICHEN GRUNDSTÜCKS-GRENZE, EIN TEIL DES FUSS- UND RADWEGES UND DIE WESTLICHE ERSCHLIESSUNGS-STRASSE DIENEN, WOBEI DIESE TEILWEISE NUR DURCH SCHOTTERRASEN BEFESTIGT UND BEGRÜNT SEIN KANN. AUFSTELLFLÄCHEN WERDEN AUCH ALS BEFESTIGTE GRÜNFLÄCHEN VORGESEHEN.

SPIELPLÄTZE
DER ORTHOGONALE ERSCHLIESSUNGSWEG AN DER EINGANGSSEITE DER WESTLICHEN WOHNGEBÄUDE (HAUS 1 MIETE, HÄUSER 1 UND 4 ETW) WIRD BEGLEITET VON EINER 10 m BREITEN FREIFLÄCHE, DIE ALS „SPIELSTRASSE“ AUSGEBILDET WERDEN SOLL. DIESE SOLL NEBEN VERSCHIEDENEN STATIONEN ZUM SPIELEN AUCH AUFENTHALTSBEREICHE BEINHALTEN, DIE ZUM VERWEILEN EINLADEN UND DIE IN DER AUSGESTALTUNG DURCH GRÜNFLÄCHEN UNTERSCHIEDLICH GESTALTET WERDEN KÖNNEN: SITZEN UNTER BÄUMEN, SITZEN UND SPIELEN AM WASSER ETC..

FAHRRADABSTELLPLÄTZE/ MÜLL
DIE FAHRRÄDER DER BESUCHER SOLLEN VOR DEN JEWEILIGEN HAUSEINGÄNGEN ANGEORDET WERDEN – KURZZEITIG KÖNNEN HIER AUCH DIE RÄDER DER BEWOHNER ABGESTELLT WERDEN. DIE KELLER DER WOHNUNGEN SOLLEN MIT CA. 8 – 10 qm DIMENSIONIERT WERDEN, UM DORT PRIVATE ABSTELLMÖGLICHKEITEN ZU HABEN. DIE MÜLLSTANDORTE SIND IM BEREICH DER TIEFGARAGEN VORGESEHEN UND SIND AM ABHOLTAG AN DIE ÖFFENTLICHE STRASSE ZU BRINGEN. DABEI MUSS NOCH GEKLÄRT WERDEN, WO AN DER ÖFFENTLICHEN STRASSE AUFSTELLFLÄCHEN ZUR VERFÜGUNG STEHEN, BZW. OB DIE MÖGLICHKEIT BESTEHT, DASS DIE ENTSORGUNGSBETRIEBE DIE DAS QUARTIER BEGRENZEN DEN WEGE BEFAHREN.

RUHENDER VERKEHR

IN DEN TIEFGARAGEN SIND FÜR 94 MIETWOHNUNGEN JE EIN STELLPLATZ, FÜR 102 ETW 116 STELLPLÄTZE VORGESEHEN. FÜR BESUCHER STEHEN STELLPLÄTZE ENTLAG DER WESTLICHEN UND SÜDLICHEN ERSCHLIESSUNGSWEGE ZUR VERFÜGUNG.

AUSGESTALTUNG UND GLIEDERUNG DER FASSADEN

ZEILEN:
„GRÜNE ZIMMER“ PRÄGEN DIE SÜD- UND WESTFASSADEN PUFFER ZWISCHEN INNEN UND AUSSENRAUM KOMMUNIKATIONSMITTEL ZUR INTENSIV DURCHGRÜNTEN DIREKTEN UMGEBUNG

BALKONE: DIFFERENZIERT GESTALTET: OFFENE/ GESCHLOSSENE BRÜSTUNGEN IN VERSCHIEDENEN MATERIALIEN, EINGEHÄNGTE VERSCHIEBBARE LAMELLENELEMENTE ALS SCHATTENSPENDER ETC., SODASS SICH IN DER EINHEIT EINE VIELFALT ERGIBT. 

FASSADEN ZUR ERSCHLIESSUNGSEITE HIN (OSTEN) SIND AUCH AUS GRÜNDEN DER ENERGIEEFFIZIENZ GESCHLOSSENER. ZUR QUARTIERSMITTE GLIEDERN SIE SICH DURCH INDIVIDUELL IN EINZELNEN WOHNUNGEN HERAUSGEZOGENE FRÜHSTÜCKSBALKONE.

STADTVILLEN:
DIE STADTVILLEN STELLEN SICH GEGENÜBER DEN ZEILEN ALS KUBISCHE EINZELGEBÄUDE DAR, DIE EINZELNE GESTALTUNGSELEMENTE DER BALKONE DER ZEILEN AUFNEHMEN, SO DASS SIE EINE INDIVIDUALITÄT DARSTELLEN, DIE JEDOCH VERWANDSCHAFT MIT DEN NACHBARN ZEIGT.

HAUSTYPEN/ WOHNUNGEN
STADTVILLEN UND ZEILEN
DER GEWÜNSCHTE WOHNUNGSMIX MIT EINEM GROSSEN ANTEIL VON 4- UND 5-ZIMMER-WOHNUNGEN LÄSST SICH DURCH DIE UNTERSCHIEDLICHEN GEBÄUDETYPEN AM BESTEN DARSTELLEN.
GERINGEREN BAUTIEFE DER ZEILEN (14,50 m): GROSSE WOHNUNGEN
DIE KOMPAKTEREN STADTVILLEN 2- UND 3-ZIMMER-WOHNUNGEN ALS 2-SPÄNNER.
NATÜRLICH BELICHTETE BÄDER
DIE REGELGRUNDRISSE DER EINZELNEN HAUSTYPEN WURDEN AUF DIE JEWEILIGE LAGE IM GRUNDSTÜCK DIFFERENZIERT (FRÜHSTÜCKSBALKONE).

WOHNUNGSGRUNDRISSE:
GRUNDSÄTZLICH GLIEDERN SICH DIE WOHNUNGEN IN EINEN PRIVATEN RÜCKZUGSBEREICH: SCHLAFEN, BAD, KIND/ ARBEITEN UND EINEN BEREICH WOHNEN/ ESSEN/ KÜCHE.
NATÜRLICH BELICHTET UND BELÜFTET
WASCHMASCHINEN IM GÄSTE-WC, BAD (ALTERNATIV ZUR DUSCHE) ODER IN DER KÜCHE AUFGESTELLT WERDEN. ALTERNATIV SOLLTEN WASCH- UND TROCKENRÄUME IN DEN KELLERN VORGESEHEN WERDEN.
JEDE WOHNUNG HAT EINEN 2,50 m TIEFEN BALKON -  „GRÜNES ZIMMER“ NACH SÜDEN UND WESTEN.

ERSCHLIESSUNG DER WOHNUNGEN:
KOMPAKTE TREPPENHÄUSER MIT AUSSENLIEGENDEN AUFZÜGEN (SCHALL). GEBÄUDE SIND ALS 2- UND 3-SPÄNNER KONZIPIERT - KURZE WEGE, EFFIZIENZ ZWISCHEN BGF UND WF GEGEBEN IST.
ALLE WOHNUNGEN SIND BARRIEREFREI.

DIE GEWÜNSCHTE WOHNFLÄCHE VON >= 21.000 QM WIRD ERREICHT.

BAUABSCHNITTE/ REALTEILUNG
DER BEREICH EIGENTUMSWOHNUNGSBAU KANN IN 2 BAUABSCHNITTEN ERRICHTET WERDEN. BEISPIELHAFT WURDEN JEWEILS ALS BAUABSCHNITTE DARGESTELLT DIE HÄUSER 1, 4 UND 5, SOWIE DIE HÄUSER 2, 3 UND 6.
DIE TIEFGARAGEN BEIDER BAUABSCHNITTE SIND UNTEREINANDER VERBUNDEN. SIE KÖNNEN MIT AUSNAHME DER TIEFGARAGEN DER HÄUSER 2 UND 3 ABGESCHLOSSEN (ROLLGITTERTOR) WERDEN, ES GIBT KEINEN DURCHGANGSVERKEHR. BEIDE TIEFGARAGENBEREICHE WERDEN JEWEILS ÜBER EINE ZUFAHRT ERSCHLOSSEN. SIE KÖNNEN ABER AUCH UNTEREINANDER VERBUNDEN WERDEN.
EINE MÖGLICHE REALTEILUNG KÖNNTE ZWISCHEN DEN BEIDEN VORGESCHLAGENEN BAUABSCHNITTEN ERFOLGEN. DIE MÖGLICHKEIT EINER REALTEILUNG MUSS GEPRÜFT WERDEN, WENN FESTSTEHT, WELCHE FLÄCHEN DES INSGESAMT 17.700 QM GROSSEN GESAMTGRUNDSTÜCKS JEWEILS AUF DEN MIETWOHNUNGSBAU BZW. DEN EIGENTUMS-WOHNUNGSBAU ENTFALLEN.